1.12.2015 – Massive tätliche Auseinandersetzung in Schwandorfer Asylunterkunft

3.12.2015 Schwandorf/Oberpfalz. In einer Asylunterkunft in der Jahnstraße kam es am Dienstag, 01.12.2015 kurz vor Mitternacht zu einer massiven tätlichen Auseinandersetzung unter syrischen Asylsuchenden. Vier Tatbeteiligte wurden vorläufig festgenommen und sollen am Donnerstagvormittag dem Ermittlungsrichter zur Haftprüfung vorgeführt werden.

Nach den bisherigen Erkenntnissen attackierten die vier Festgenommenen im Alter zwischen 20 und 31 Jahren die beiden Geschädigten. Dabei sollen auch Stöcke und Messer zum Einsatz gekommen sein.
Die beiden Geschädigten im Alter von 26 und 28 Jahren erlitten Verletzungen, die durchaus durch den Einsatz der genannten Waffen entstanden sein könnten. Zur Klärung dieser Frage wurden auch Rechtsmediziner in die intensiven Ermittlungen mit einbezogen.

Die Verletzungen der Geschädigten wurden in der Nacht ambulant ärztlich versorgt.
Der Anlass der Auseinandersetzung ist bislang noch unklar.

WERBUNG:

Die Ermittlungen der Kripo Amberg, zumindest wegen gefährlicher Körperverletzung, laufen auf Hochtouren. Die Festgenommenen befinden sich nach wie vor in amtlicher Obhut.

In enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg ist für Donnerstagvormittag die Vorführung der Festgenommenen vor den Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage geplant.