1.12.2021 – Explosion einer Fliegerbombe bei Bauarbeiten in München

2.12.2021 München. Am Mittwoch, 1.12.2021, gegen 12:10 Uhr, meldeten mehrere Personen über den Notruf 110 der Polizei eine Explosion. Diese ereignete sich auf einer Baustelle zwischen der Donnersbergerbrücke und der Richelstraße (westlich der Donnersbergerbrücke).

Neben zahlreichen Streifen der Münchner Polizei fuhren auch die Feuerwehr und der Rettungsdienst zum Ereignisort.

Vor Ort mussten mehrere Personen vom Rettungsdienst versorgt und anschließend in Krankenhäuser gebracht werden. Nach dem aktuellen Ermittlungsstand handelt es sich um vier Verletzte.

WERBUNG:

Sofort sperrten Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes den Einsatzbereich weiträumig ab.

Das Kommissariat 13 (Brand/ Betriebsunfälle) übernahm umgehend vor Ort die Ermittlungen und wurde dabei durch Spezialisten eines Kampfmittelbeseitigungsdienstes unterstützt.

Die ersten Ermittlungen ergaben, dass sich die Explosion im Rahmen von Tunnelarbeiten ereignete. Dabei kam es bei einer Bohrung zur Explosion einer über 250 kg schweren Fliegerbombe.

Durch die Druckwelle wurden erhebliche Mengen Schutt herumgeschleudert, ein Bagger umgeworfen und mehrere Pkws beschädigt.

Einzelne Trümmerteile erreichten die nebenliegenden Bahngleise, weshalb der Bahnverkehr vorübergehend stillgelegt werden musste.

Zwei Polizeihubschrauber unterstützten die Ermittler durch Luft- und Übersichtsaufnahmen. Insgesamt waren rund 40 Beamte der Münchner Polizei eingesetzt.