1.7.2021 – Brand in Au in der Hallertau

2.7.2021 Au in der Hallertau/Oberbayern. Beim Brand einer Küche wurden am gestrigen Nachmittag drei Personen leicht verletzt. Offenbar hatte sich heißes Öl auf einer Herdplatte entzündet.

Gegen 15:40 Uhr waren die Rettungskräfte zu dem Feuer an der Rennbahnstraße alarmiert worden, das bereits die gesamte Küche in Brand gesetzt hatte. Die Bewohnerin des betroffenen Erdgeschosses hatte sich selbst ins Freie retten können.

Drei Personen im Alter von 78, 56 und 32 Jahren erlitten während eigener Löschversuche leichte Rauchgasintoxikationen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

WERBUNG:

Die eingesetzten Feuerwehren konnten ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäudeteile verhindern, dennoch entstand Sachschaden in fünfstelliger Höhe. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung eingeleitet.

Während der Evakuierungsmaßnahmen konnte im ersten Obergeschoss ein männlicher Leichnam aufgefunden werden. Ein Zusammenhang mit dem Brandereignis wird nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei ausgeschlossen. Die Ermittler gehen derzeit von einem bereits länger zurückliegenden, natürlichen Tod des Mannes aus.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)