11.1.2022 – Schläge und Fußtritte bei Streit in Burgfarrnbach

12.1.2022 Burgfarrnbach/Mittelfranken. Im Fürther Stadtteil Burgfarrnbach ist am Dienstagnachmittag (11.01.2022) ein Streit zwischen mehreren Personen eskaliert. In Folge einer daraus resultierenden tätlichen Auseinandersetzung muss derzeit eine Frau im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei sucht Zeugen des Tatgeschehens.

Gegen 17:00 Uhr war der Polizei über Notruf gemeldet worden, dass sich in der Geißäckerstraße eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen zugetragen hatte.

Beamte der Fürther Polizei konnten zunächst feststellen, dass an der Einsatzörtlichkeit zwei Männer (27 und 57 Jahre) und zwei Frauen (27 und 62 Jahre) in Streit geraten waren.

WERBUNG:

Im Verlauf des Streites war es schließlich auch zu Tätlichkeiten zwischen diesen vier Personen gekommen.

Die 62-jährige Frau, die durch die beiden Männer unter anderem mit Schlägen und Tritten traktiert worden war, erlitt in Folge der Auseinandersetzung diverse Verletzungen im Kopf- und Gesichtsbereich. Sie wird derzeit in einem Krankenhaus medizinisch versorgt.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

In welcher Beziehung die Beteiligten zueinander stehen und welcher Umstand den Streit ausgelöst hatte, konnte zunächst nicht abschließend geklärt werden.

Die eingesetzten Polizeibeamten leiteten aufgrund der vorliegenden Erkenntnisse unter anderem Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Diese wurden zwischenzeitlich von der Kriminalpolizei Fürth übernommen.

Die Ermittler des zuständigen Fachkommissariats suchen in diesem Zusammenhang nach Personen, die Wahrnehmungen zum Tatgeschehen gemacht haben.

Ein wichtiger Zeuge könnte nach polizeilicher Einschätzung ein Mann sein, der sich zum Zeitpunkt der Auseinandersetzung an einem nahegelegenen Altglas-Container aufgehalten haben soll.

Dieser Zeuge sowie alle anderen Personen, die Angaben zu der Auseinandersetzung machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0911 2112-3333 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.