11.10.2021 – Körperverletzungsdelikt in der Fasanerie in München

12.10.2021 München. Am Montag, 11.10.2021, gegen 16:30 Uhr, befand sich ein 63-Jähriger mit Wohnsitz in München mit einer 58-jährigen Angehörigen auf einem Fußweg in der Nähe des Lerchenauer Sees.

Von hinten näherte sich ein zunächst unbekannter Mann an den 63-Jährigen an, rempelte diesen und stach mit einem spitzen Gegenstand in dessen Rücken. Im Anschluss entfernte sich der unbekannte Täter vom Tatort.

Eine hinzugekommene Passantin informierte den Polizeinotruf 110.

WERBUNG:

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Im Rahmen der sofort eingeleiteten intensiven Fahndungsmaßnahmen konnte am U-Bahnhof Oberwiesenfeld ein 19-jähriger niederländischer Tatverdächtiger festgenommen werden.

Bei dem Tatverdächtigen wurde ein Messer aufgefunden. Inwiefern es sich hierbei um die Tatwaffe handeln könnte, bedarf weiterer Ermittlungen.

Der 63-Jährige wurde durch den Übergriff verletzt und wurde vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Tatverdächtige wurde wegen einer gefährlichen Körperverletzung angezeigt und er wird am heutigen Tag einem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

Das Kommissariat 25 (Körperverletzungsdelikte) hat die Ermittlungen übernommen.