13.11.2022 – Alpine Notlage in Leutasch

14.11.2022 Leutasch/Tirol. Am 13. November 2022, gegen 17:15 Uhr, machten zwei deutsche Staatsbürgerinnen im Alter von 29 und 53 Jahren eine Klettertour auf der Kletterroute „Bayrischer Traum“ (Schüsselkarspitze/Wettersteingebirge) in Leutasch.

Beim Abseilen, bzw. dem anschließenden Abziehvorgang verhängte sich das Seil oberhalb der Seilschaft, wodurch die Alpinistinnen ihren Standplatz nicht mehr verlassen konnten. Daraufhin setzten die Frauen um 17:15 Uhr einen Notruf ab.

Mit dem Notarzthubschrauber, welcher einen Nachtflug durchführte, war es aufgrund der steilen und teils überhängenden Wandpassagen nicht möglich die beiden Deutschen mittels Windenbergung aus ihrer Notlage zu befreien.

WERBUNG:

Werbung:

[themoneytizer id=“27737-16″]

Schließlich wurde ein Mitglied der Bergrettung Leutasch unter extrem schwierigen Bedingungen vom Hubschrauber oberhalb der Frauen abgesetzt.

Der Bergretter seilte sich im Anschluss zu den Alpinistinnen mit weiterem Abseilmaterial ab, worauf ein Abseilen zum Wandfuß und ein Abtransport mit dem Rettungshubschrauber möglich war. Die Deutschen blieben unverletzt, waren jedoch stark unterkühlt.