14.11.2021 – Unfall bei Lavamünd

14.11.2021 Lavamünd/Kärnten. Eine 50-jährige italienische Staatsangehörige lenkte am 14. November 2021, gegen 02:50 Uhr, ihr Wohnmobil auf der Südsteirischen Grenzstraße (B69), Gemeinde Lavamünd, Bezirk Wolfsberg, talwärts.

Im Fahrzeug befanden sich noch ihre 84-jährige Mutter und ihre 16-jährige Tochter sowie 4 Hunde und eine Katze.

Dabei kam sie nach einer Linkskurve aus bisher unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte linksseitig gegen eine Böschung.

WERBUNG:

Dabei kippte das Wohnmobil um und blieb neben der Fahrbahn liegen.

Alle drei Personen wurden von den Freiwilligen Feuerwehren Lavamünd, Hart und St. Paul aus dem Wohnmobil unverletzt geborgen.

Die Feuerwehren waren mit 5 Fahrzeugen und 40 Mann im Einsatz. Weiters befanden sich zwei Rettungsfahrzeuge und ein NAW vor Ort.

Die B69 war während der Bergung von 05:30 bis 06:30 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Das Wohnmobil wurde auf der gesamten rechten Seite beschädigt und es entstand kein weiterer Sachschaden.