14.8.2017 – Zahlreiche Fahrradunfälle im Raum Füssen

15.8.2017 Füssen/Ostallgäu. Das sonnige Wetter des 14.8.2017 ließ es nur schwer zu, den Tag nicht im Freien zu verbringen.

Da ein vorankommen mit dem Auto an solchen Tage nur schwer möglich ist war es verständlich, dass zahlreiche sportbegeisterte lieber in die Pedale treten wollten.

Leider führte die Aktivität nicht nur zu strahlenden Gesichtern. Eine niederländische Touristin verbremste sich unmittelbar vor ihrem Hotel und stürzte. Da sie keinen Helm trug musste sie zur weiteren Abklärung vorsorglich ins Krankenhaus nach Füssen.

WERBUNG:

Glimpflich endete auch ein Zusammenstoß zwischen einem 28-jährigen Rennradfahrer und einer 21-jährigen Autofahrerin. Ein Missverständnis der beiden führte zum Unfall, wodurch sich der Radfahrer zum Glück nur leichte Verletzungen zuzog.

Schwerwiegender verletzte sich allerdings ein 47-jähriger Marktoberdorfer als er sich in einer Kurve mit Gefälle verbremste und auf den Asphalt fiel. Der von ihm getragene Helm verhinderte zwar schlimmeres, aufgrund der Verletzungen am Oberkörper musste er aber trotzdem mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik Murnau geflogen werden.

Ebenfalls nach Murnau musste eine 22-jährige Münchenerin. Bei stauendem Verkehr entschied sie sich die Straße zu überqueren. Beim ersten Schritt trat sie allerdings zu nahe an den Vorderreifen eines anfahrenden Pkws sodass ihr Fuß eingequetscht wurde.

(PI Füssen)

Forggensee

Forggensee