15.12.2015 – Brand in Nordheim

15.12.2015 Nordheim. Die Stallung eines landwirtschaftlichen Anwesens im Bahraweg ist in der Nacht zum Dienstag komplett niedergebrannt. Die örtlichen Freiwilligen Feuerwehren waren bis in die Morgenstunden mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Verletzt wurde dem Sachstand nach niemand. Die untergebrachten Tiere dürften rechtzeitig in Sicherheit gebracht worden sein.

Kurz nach 01.00 Uhr war ein Zeuge auf das Feuer aufmerksam geworden und hatte die Hofbewohner alarmiert. Eine Streife der Mellrichstadter Polizei und die Freiwilligen Feuerwehren aus Nordheim, Ostheim, Sondheim, Stockheim, Heufurt, Stetten, Mellrichstadt und Roth waren mit gut 100 Einsatzkräften rasch vor Ort und konnten ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus der Familie verhindern. Vorsorglich war auch der Rettungsdienst am Unglücksort, verletzt wurde allerdings niemand.

WERBUNG:

Dem Sachstand nach war es gelungen, alle mehr als 50 Kühe und Kälber rechtzeitig ins Freie zu retten. Einige Tiere wurden im Laufe der Nacht noch von der Feuerwehr eingefangen. Auch Einsatzkräfte des THW leisteten Unterstützung. Der entstandene Sachschaden liegt im sechsstelligen Bereich.

Hinsichtlich der Ursache für das Feuer gehen die Beamten nach momentanem Sachstand von Brandstiftung aus. Der Sachschaden bewegt sich im unteren sechsstelligen Bereich.

Besonders wichtig für die Ermittler wäre jetzt, dass sich ein Zeuge bei ihnen meldet. Der Mann, dessen Name nicht bekannt ist, soll des Öfteren auch zur Nachtzeit mit seinem Hund im Bereich der dortigen Bahngleise unterwegs sein. Er könnte wichtige Beobachtungen gemacht haben und soll sich in jedem Fall bitte unter Tel. 09721/202-1731 beim Sachbearbeiter melden.