15.8.2017 – Motorradunfall auf der A7 zwischen Dettingen und Altenstadt

15.8.2017 Dettingen. Ein 54-jähriger italienischer Motorradfahrer stürzte mit seiner Sozia gegen 10:25 Uhr auf der Autobahn.

Die beiden waren zwischen den Anschlussstellen Dettingen und Altenstadt auf der rechten Fahrspur in Richtung Norden unterwegs, als bei etwa 100 km/h am Vorderrad der Reifen platzte. Das Motorrad geriet ins Schleudern und prallte gegen die rechte Leitplanke.

Fahrer und Sozia wurden über diese hinweg etwa 50 Meter weit in die Wiese geschleudert. Das Motorrad schlitterte noch etwa 80 Meter auf der Fahrbahn weiter und kam zwischen dem rechten und dem linken Fahrstreifen zum Liegen.

WERBUNG:

Beide Motorradfahrer wurden schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt. Sie werden aktuell operiert und sind darum nicht ansprechbar. Deswegen ist die Identität zur Sozia noch nicht bekannt.

Die Autobahn musste in dem Bereich zur Landung eines Rettungshubschraubers für insgesamt etwa 1 Stunde komplett gesperrt werden.

Die Feuerwehr Erolzheim unterstützte während der Unfallaufnahme vor Ort. Die Sachbearbeitung liegt bei der APS Memmingen.

(Einsatzzentrale PP Schwaben Süd-West)

(Foto: Polizei)