17.12.2020 – Brand bei Immenstadt

17.12.2020 Immenstadt. Am 17.12.2020, gegen 13:45 Uhr, wurde den Einsatzkräften durch mehrere Passanten der Brand eines Stadels gemeldet.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Stadel bereits im Vollbrand.

Der Eigentümer hatte zuvor bei der Integrierten Leitstelle ein Mottfeuer angemeldet, stattdessen aber willentlich seinen Stadel niedergebrannt. So wollte er sich das Entsorgen seines Stadels im unwegsamen Gelände sparen.

WERBUNG:

Insgesamt waren freiwillige Feuerwehren aus fünf Ortsteilen sowie ein Fahrzeug des Rettungsdienstes im Einsatz.

Da der Stadel bei Eintreffen der Einsatzkräfte bereits bis auf die Grundmauern niedergebrannt war, war kein Einschreiten der Feuerwehr nötig.

Vertreter des Landratsamtes Oberallgäu waren ebenfalls vor Ort.

Gegen den Eigentümer wird nun hinsichtlich verschiedener Umweltdelikte ermittelt.

(PI Immenstadt)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)