17.7.2022 – Unfall bei Neustadt a.d. Donau

18.7.2022 Neustadt a.d. Donau/Niederbayern. Unfallverursacher stirbt nach unerlaubtem Entfernen vom Unfallort bei weiterem alleinbeteiligten Unfall.

Zunächst ereignete sich am 17.7.2022, gegen 21:30 Uhr, auf der Staatsstraße 2233 in der Nähe des Parkplatzes beim Badesee in Mauern bei Neustadt a. d. Donau ein Auffahrunfall zwischen zwei Pkw. Beide beteiligte Fahrzeuge fuhren in Richtung Neustadt a.d. Donau.

Ein zunächst unbekannter Täter fuhr mit einem Opel Kleintransporter einem 16-Jährigen von hinten auf dessen Klein-Pkw auf. Dabei wurden der Jugendliche sowie dessen 15-jähriger Beifahrer, beide aus dem Raum Neustadt a. d. Donau, leicht verletzt. An dem Pkw des Geschädigten entstand ein Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich.

WERBUNG:

(Quelle: Bayerische Polizei)

Der Unfallverursacher ergriff die Flucht und kam seinen Verpflichtungen als Unfallbeteiligter nicht nach.

Nur kurze Zeit später kam der männliche Unfallverursacher aus ungeklärter Ursache mit dem Kleintransporter kurz vor Neustadt a. d. Donau selbst nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals mit dem Fahrzeug in einem Maisfeld.

Trotz der unverzüglich eingeleiteten Reanimierungsversuche, welche zunächst durch Ersthelfer erfolgten und dann durch den Rettungsdienst fortgeführt wurden, verstarb der Fahrzeugführer noch am Unfallort.

Die Identität des Fahrzeugführers konnte bislang noch nicht eindeutig geklärt werden.

Neben der tödlich verunfallten Person befanden sich noch zwei weitere Insassen in dem Transporter, von welchen ein 23-Jähriger schwer verletzt wurde und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde. Der dritte Insasse, ein 35-Jähriger, wurde durch den Unfall leicht verletzt und im Anschluss zur Abklärung der Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Ein Gutachten zu dem Verkehrsunfall wurde in Auftrag gegeben.

Nach derzeitigen Kenntnisstand stammen diese drei Insassen nicht aus dem Raum Neustadt a. d. Donau.

Am Pkw entstand ein Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich.

Der geschätzte Schaden am Maisfeld liegt im mittleren dreistelligen Bereich.