18.10.2021 – Körperverletzung in Wien

19.10.2021 Wien. Polizisten wurden wegen eines mutmaßlichen Raufhandels zwischen drei Personen alarmiert.

Vor Ort konnten die Polizisten einen 34-Jährigen und einen 35-Jährigen mit Schnittverletzungen vorfinden.

Laut derzeitigem Ermittlungsstand soll der 34-Jährige in einen handfesten Streit mit einer derzeit noch unbekannten männlichen Person geraten sein.

WERBUNG:

Der 35-Jährige dürfte den Vorfall mitbekommen haben und wollte dem Opfer zur Hilfe kommen.

Daraufhin soll der Unbekannte ihn geschlagen und schließlich beide mit einem Messer attackiert haben.

Anschließend flüchtete der Tatverdächtige im Beisein eines weiteren Mannes sowie einer Frau.

Ebenfalls alarmierte Einsatzkräfte der Wiener Berufsrettung übernahmen vor Ort die notfallmedizinische Versorgung.

Die beiden Opfer wurden in ein Spital gebracht. Es besteht keine Lebensgefahr. Die Identität des mutmaßlichen Täters ist derzeit nicht bekannt.

Hinweise werden in jeder Polizeiinspektion erbeten.

Beschreibung männlich, ca. 30 – 35 Jahre alt, ca. 170 – 180 cm groß, Vollbart, roter Kapuzenpullover, mutmaßlich tschetschenischer Herkunft