18.10.2021 – Tödlicher Zugunfall in Gerlenhofen

19.10.2021 Neu-Ulm. Am Montagnachmittag, gegen 15:30 Uhr, kam es im Ortsteil Gerlenhofen am Bahnübergang in der St.-Wolfgang-Straße zu einem Unfall zwischen einem Zug und einer Person, die hierbei tödlich verletzt wurde.

Nach ersten Ermittlungen hatte eine 90-jährige Frau aus Gerlenhofen den unbeschrankten Bahnübergang ortsauswärts mit ihrem Rollator überschreiten wollen und hierbei die Signalisierung, wie auch den herannahenden Triebzug, übersehen.

Die 22-jährige Lokführerin konnte trotz eingeleiteter Bremsung einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden.

WERBUNG:

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Die 90-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle.

Durch die eingesetzten Feuerwehren wurde für die Bergungsarbeiten vor Ort ein Sichtschutz aufgebaut.

Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Lokführerin, die einen Schock erlitt.

Am Zug entstand nur geringer Sachschaden. Die Fahrgäste blieben unversehrt.

Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten blieb die Bahnstrecke gesperrt. Zuge entfielen, oder wurden umgeleitet.

Kurz nach 18:00 Uhr erfolgte die Freigabe durch den Notfallmanager der Bahn.

(PP Schwaben Süd/West)