18.3.2019 – Festnahme einer Taschendiebin in München

19.3.2019 München. Am Montag, 18.3.2019, gegen 14:30 Uhr, befand sich eine 65-jährige Münchnerin in einem Bekleidungsgeschäft in der Neuhauser Straße. Sie führte dabei einen Einkaufstrolley mit, in welchem sie ihren Rucksack verstaute.

Eine 37-jährige Slowakin näherte sich dem Trolley und entwendete daraus den Rucksack. Die 65-Jährige ließ den Trolley nur wenige Augenblicke unbeaufsichtigt. Die Tat konnte durch Videokameras in dem Bekleidungsgeschäft aufgezeichnet werden.

Nach der Tat entfernte sich die 37-Jährige, öffnete den Rucksack und entnahm daraus die Geldbörse. Den Rucksack ließ sie in dem Bekleidungsgeschäft zurück.

WERBUNG:

Im Rahmen der Fahndung konnte die 37-Jährige durch Beamte der Taschendiebfahndung zweifelsfrei wiedererkannt werden und wurde gegen 16:00 Uhr vorläufig festgenommen.

Da die 37-Jährige in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, wird sie dem Haftrichter vorgeführt. Sie trat mehrfach in Europa wegen Taschendiebstahl auf.