19.4.2022 – Brand in Garitz

20.4.2022 Bad Kissingen. Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist am Dienstagabend in einer Dachgeschoss-Wohnung ein Feuer ausgebrochen. Ein Bewohner im Alter von 60 Jahren wurde schwer verletzt. Der Brand ist inzwischen gelöscht. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache werden von der Kriminalpolizei Schweinfurt durchgeführt.

Kurz nach 21:30 Uhr war bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung über einen Brand in der Egerlandstraße eingegangen.

Als die erste Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen am Einsatzort eintraf, stellte sich heraus, dass in der Dachgeschosswohnung eines dortigen Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen war.

WERBUNG:

(Quelle: Bayerische Polizei)

Ein 60-Jähriger hatte schwere Brandverletzungen erlitten und seine Wohnung dennoch eigenständig aus einem Dachfenster verlassen können. Die Feuerwehr rettete den Mann mit einer Drehleiter und übergab ihn dem Rettungsdienst. Nach einer Erstversorgung vor Ort wurde der Verletzte mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Alle übrigen Personen, die sich in dem Mehrfamilienhaus aufgehalten hatten, konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieben unverletzt. Die rund 80 Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren bekamen den Brand schnell unter Kontrolle und konnten ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindern.

Wie das Feuer in der Wohnung des 60-Jährigen ausgebrochen ist, ist derzeit noch völlig unklar. Auch die Sachschadenshöhe ist Gegenstand der weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen.