19.6.2022 – Bestes Ausflugswetter: Polizei hat alle Hände voll zu tun

20.6.2022 Füssen/Ostallgäu. Alle Hände voll zu tun hatten die Beamten der PI Füssen und der Polizeiwache Pfronten am Wochenende.

Neben dem vermehrten Rückreiseverkehr zum Ende der Pfingstferien mit Stau rund um den Grenztunnel hatte auch das schöne Wetter zur Folge, dass die Beamten zu einer Vielzahl von Einsätzen gerufen wurden.

Aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens rund um die Badeseen im Dienstbereich kam es zu mehreren Verkehrsunfällen, aber auch zu einigen Streitereien.

WERBUNG:

In einem Fall wurden die anwesenden Badegäste in Dietringen Zeuge einer lautstarken Auseinandersetzung, in welcher es wohl um ausstehende Unterhaltszahlungen ging.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

In einem weiteren Fall gingen in Pfronten zwei Männer aufeinander los, wobei zumindest einer der beiden Kontrahenten eine Bierflasche an den Kopf bekommen hat, so dass sich der hinzugerufene Rettungsdienst im Anschluss um die Verletzungen kümmerte.

In Halblech zeigten die Beamten insgesamt 22 Kfz-Führer wegen Verstößen gegen das Naturschutzgesetz an.

Am Illassbergsee verwarnte die Polizei elf Falschparker.

Hinzu kamen einige Einsätze, die durch verstärkte Grenzkontrollen der Bundespolizei im Vorfeld des G7-Gipfels entstanden.

(PI Füssen)