2.12.2015 – Suchaktion in Kaufbeuren

3.12.2015 Kaufbeuren. Einen 78-jährigen Rentner meldete gestern Abend ein Kaufbeurer Krankenhaus als vermisst. Der Mann hielt sich dort wegen starker Altersdemenz auf.

Gegen 17 Uhr verließ er jedoch das Krankenhaus unbemerkt und konnte von den Pflegerinnen und Pflegern nicht mehr gefunden werden. Nachdem die Polizei darüber informiert wurde, begannen die Beamten mit der Suche nach dem orientierungslosen Ostallgäuer.

An dieser Suche waren mehrere Streifenbesatzungen der Kaufbeurer Polizei, sowie Hundeführer und weitere Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Kempten beteiligt. Weitere Beamte überprüften parallel dazu bekannte Anlaufadressen.

WERBUNG:

Ein im Anflug befindlicher Polizeihubschrauber konnte witterungsbedingt nicht eingesetzt werden.

Glücklicherweise fiel am späten Abend einem Taxifahrer der gesuchte Rentner aufgrund der offensichtlichen Orientierungslosigkeit auf, lud ihn zu sich in das Fahrzeug und brachte ihn gegen 23 Uhr auf die Polizeidienststelle. Von dort wurde er unverletzt zurück ins Krankenhaus gebracht.

(PP Schwaben Süd/West)