20.10.2021 – Bei Kontrolle in Nürnberg Polizeibeamte angegriffen und Widerstand geleistet

21.10.2021 Nürnberg. Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost nahmen am Mittwochnachmittag (20.10.2021) einen 29-jährigen Mann fest. Er war zuvor vor einer Kontrolle geflüchtet und hatte Widerstand geleistet.

Gegen 15:00 Uhr wollten die Beamten den 29-Jährigen in der Wilhelm-Spaeth-Straße einer Kontrolle unterziehen.

Als der Mann die Polizeibeamten erblickte, flüchtete er zunächst. Wenig später fiel den Polizisten der Mann erneut auf. Ein erneuter Fluchtversuch konnte unterbunden werden.

WERBUNG:

Die Polizeibeamten nahmen den Mann trotz erheblicher Gegenwehr fest und fixierten ihn am Boden.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Der 29-Jährige wehrte sich nach Kräften und biss einem der eingesetzten Polizisten in den Unterarm und trat nach den Beamten.

Mittels enormen Kraftaufwands konnte der Angreifer schließlich fixiert und festgenommen werden.

Ein Polizeibeamter und der 29-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Polizeibeamten außerdem noch eine geringe Menge Amphetamin.

Vorsorglich wurde der 29-Jährige durch den Rettungsdienst zunächst ins Krankenhaus gefahren. Nach medizinischer Versorgung brachten die Polizeibeamten den 29-Jährigen in eine Justizvollzugsanstalt, da gegen ihn noch zwei Vollstreckungshaftbefehle vorlagen.

Außerdem muss sich der Mann nun u. a. wegen tätlichen Angriffs auf und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.