20.12.2020 – Nächtliche Ausgangssperre in Memmingen missachtet und Beamten beleidigt

20.12.2020 Memmingen. In den frühen Sonntagmorgenstunden am 20.12.2020 meldeten Anwohner des „Rübezahlplatzes“ in Memmingen mehrere Jugendliche, welche sich laut schreiend auf der Straße aufhalten würden.

Anfahrende Streifen stellten vier männliche Personen fest, welche sofort versuchten, sich einer Kontrolle zu entziehen.

Es stellte sich heraus, dass sich alle ohne triftige Gründe außerhalb ihres Wohnraums aufhielten.

WERBUNG:

Da zwei der Personen kein Verständnis für die aktuelle Gesetzeslage zeigten und sich den Beamten gegenüber äußerst aggressiv verhielten, wurden sie in Gewahrsam genommen.

Dem nicht genug, betitelten die beiden Unbelehrbaren die Polizeibeamten mit vulgären Kraftausdrücken, weshalb neben den Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz, auch Strafverfahren wegen Beleidigung eingeleitet wurden.

Die Nacht endete für beide Personen in einer Gewahrsamszelle.

(PI Memmingen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)