20.7.2022 – Zwei Brandfälle in Pasing und Unterhaching

21.7.2022 München. Fall 1:

Am Mittwoch, 20.07.2022, gegen 14:45 Uhr, entdeckte ein Nachbar Rauch auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Kalmanstraße. Er verständigte sofort die Feuerwehr, die bereits auf der Anfahrt Rauchschwaden und extremen Brandgeruch feststellen konnte.

Der Bewohner traf zeitgleich mit den Einsatzkräften ein und konnte die Wohnungsschlüssel übergeben. Dadurch war es möglich, die noch in der Wohnung befindliche Katze sowie zwei Kaninchen zu retten. Teile vom Dach und von der Trockenbaudecke mussten entfernt werden.

WERBUNG:

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf etwa 80.000 Euro. Die Brandursache ist bisher unbekannt.

(Quelle: Bayerische Polizei)

Fall 2:

Am Mittwoch, 20.07.2022, gegen 20:15 Uhr, befanden sich auf dem Tartanplatz einer Bildungseinrichtung in der Jahnstraße spielende Kinder.

Kurze Zeit später stellte der Hausmeister fest, dass eine Schaumstoffschutzhülle für Basketballkörbe in Brand gesetzt worden war. Er konnte die Flammen eigenständig löschen. Allerdings war die Tartanfläche so weit beschädigt, dass ein Sachschaden von knapp 10.000 Euro entstanden war.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand ist davon auszugehen, dass die Kinder für das Entzünden der Schutzhülle verantwortlich sind. Zur Identität der Kinder liegen bislang keinerlei Hinweise vor.

Die weiteren Ermittlungen in beiden Fällen hat das Kommissariat 13 (Branddelikte) übernommen.