20.9.2021 – Unfall in Münster

21.9.2021 Münster/Tirol. Am 20.9.2021, um 18:50 Uhr, lenkte ein durch Alkohol beeinträchtigter 48-jähriger Slowake in Münster auf einer Gemeindestraße, entgegen der zulässigen Fahrtrichtung auf der linken Fahrbahnseite sein 10 km/h Elektro-KFZ.

Dabei kam es bei einer Kurve zu einer frontalen Kollision mit einem Elektrofahrrad eines 35-jährigen Österreichers, der auf der Einbahnstraße entlang der zulässigen Fahrtrichtung auf der rechten Fahrbahnseite unterwegs war.

Der Fahrradfahrer stürzte auf das 10 km/h-KFZ und erlitt dabei schwere Verletzungen im Gesicht und an den Armen. Er wurde nach der Erstversorgung durch die Rettungskräfte und den Notarzt in das LKH Innsbruck verbracht.

WERBUNG:

Der Slowake wurde unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das BKH Schwaz verbracht.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Nach Abschluss der Erhebungen wird ein Bericht an die zuständigen Behörden erstattet.

Bearbeitende Dienststelle: PI Kramsach