21.1.2021 – Brand in Mariaposching

22.1.2021 Mariaposching/Niederbayern. Bei einem Wohnhausbrand wurde am Nachmittag des Donnerstag (21.1.2021) ein Bewohner leicht verletzt. Am Gebäude entstand hoher Sachschaden.

Mehrere Feuerwehren sowie Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der zuständigen Polizeiinspektion Bogen wurden am Donnerstag, gegen 16:15 Uhr, zu einem Feuer in Mariaposching gerufen.

Ein 64-jähriger Mann hatte zunächst Reparaturarbeiten an einem Pkw in seiner Garage ausgeführt, als er plötzlich Feuer bemerkte. Trotzdem der Mann noch Löschversuche unternahm, griff der Brand auf die Doppelgarage sowie das Dach des Einfamilienhauses mit aufgebauter PV-Anlage über.

WERBUNG:

Bei den Löschversuchen erlitt der 64-Jährige leichte Verletzungen durch Rauchgas, der Gesamtsachschaden wird derzeit auf ca. 250.000 Euro geschätzt.

Zur Brandursache ermittelte noch vor Ort der Dauerdienst der Straubinger Kripo.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)