21.12.2020 – Einsätze der Münchner Polizei im Kontext mit der Corona-Pandemie

22.12.2020 München. Im Zeitraum von Freitag, 18.12.2020, 06:00 Uhr, bis Montag, 21.12.2020, 06:00 Uhr, gab es eine Vielzahl von Kontrollen und Einsätzen im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums München (sowohl Stadt- und Landkreis München), um die Einhaltung der aktuellen Infektionsschutzregelung zu überprüfen.

Knapp 4.500 Kontrollen wurden in diesem Zeitraum durchgeführt. Dabei wurden 371 Verstöße angezeigt. In 165 Fällen ging es hier um die Ausgangssperre.

Am Samstag, 19.12.2020, wurde der Polizei gegen 00:15 Uhr mitgeteilt, dass in einer Privatwohnung in Schwabing eine Feier in einer entsprechenden Lautstärke stattfindet.

WERBUNG:

Vor Ort konnte letztendlich eine Party mit 8 teilnehmenden Personen festgestellt werden. Die Feier wurde beendet. Alle Partygäste erwartet nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Am Samstag, 19.12.2020, gegen 15:30 Uhr, wurde eine Privatfeier in einer anderen Wohnung in Schwabing mitgeteilt. Hier konnten schließlich insgesamt 13 Personen bei einer Geburtstagsfeier angetroffen werden. Alle Beteiligten wurden nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt.

Am Samstag, 19.12.2020, kurz nach 22:00 Uhr, wurde eine weitere Feier in einem Mehrfamilienhaus in Forstenried mitgeteilt.

Bei Eintreffen der Polizei stellten diese dann 11 Personen vor Ort fest, die dort in einer Wohnung zusammen feierten. Diese wurden demzufolge nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)