21.3.2016 – Asylbewerber klettern auf ehemaligen Kraftwerksturm

Vier Asylbewerber kletterten auf ehemaligen Kraftwerksturm. Sie waren mit ihrer Unterbringung in der Notunterkunft unzufrieden.

22.3.2016 Pleinting/Niederbayern. Am Montag, 21.03.2016, gegen 13:30 Uhr, kletterten vier syrische Flüchtlinge auf den ehemaligen Kraftwerksturm in Pleinting. Sie waren mit ihrer allgemeinen Situation sowie der Unterbringung in der Notunterkunft auf dem ehemaligen Kraftwerksgelände unzufrieden.

In diesem Gebäude sind rund 100 Flüchtlinge vorübergehend untergebracht. Die Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste rückten mit einem Großaufgebot an, um die Flüchtlinge wieder vom Turm zu bringen. Das Landratsamt Passau als zuständige Sicherheitsbehörde wurde ebenfalls verständigt und kam vor Ort.

WERBUNG:

Eine Verhandlungsgruppe der Polizei hielt ständig, mit Einsatz eines Dolmetschers, Kontakt mit den vier Flüchtlingen. Gegen 18 Uhr gelang es die vier Personen unter Einsatz der Bergwacht und eines Polizeihubschraubers wieder zu Boden zu bringen, da die Flüchtlinge bereits unterkühlt waren. Nach erfolgreicher Landung wurden sie in verschiedene Krankenhäuser gebracht.