21.7.2022 – Räuberische Erpressung im Nürnberger Westen

22.7.2022 Nürnberg/Mittelfranken. Am Donnerstagabend (21.07.2022) bedrohten zwei Unbekannte im Nürnberger Stadtteil Sündersbühl einen 21-Jährigen und forderten die Herausgabe von Bargeld. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Der Geschädigte lief gegen 19:15 Uhr die Fuggerstraße entlang und wurde unvermittelt von zwei Männern angesprochen. Einer der Unbekannten hielt dem 21-Jährigen daraufhin ein Messer vor und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Nachdem das Opfer der Aufforderung nachkam, sprühte ihm der zweite Unbekannte Pfefferspray ins Gesicht. Anschließend flüchteten die beiden Männer.

WERBUNG:

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg.

Beschreibung der Täter:

1. Ca. 170 cm groß, südländisches Aussehen, schwarze Haare, tätowierte Arme, trug weißes T-Shirt

2. deutsches Aussehen, schwarze Haare, weißes T-Shirt

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen und sicherte Spuren. Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.