21.7.2022 – Unfall zwischen Lkw und Pkw in München – ein Unfallbeteiligter flüchtig

22.7.2022 München. Am Donnerstag, 21.07.2022, gegen 12:30 Uhr, befuhr ein 42-jähriger Münchner mit einem Pkw die Westendstraße in Richtung Elsenheimerstraße.

Hinter ihm fuhr ein 40-jähriger Münchner Polizeibeamter mit einem MAN-Lkw der Jugendverkehrsschule. Beide fuhren auf dem gleichen Fahrstreifen. Zur selben Zeit fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit einem bislang ebenfalls unbekannten Taxi auf dem Fahrstreifen neben dem Pkw des 42-Jährigen.

Auf Höhe der Westendstraße 181 verengte sich die Fahrbahn auf einen Fahrstreifen, wobei der rechte in den linken Fahrstreifen geführt wird.

WERBUNG:

(Quelle: Bayerische Polizei)

Der bislang unbekannte Taxifahrer beschleunigte sein Fahrzeug und drängte sich vor den Pkw des 42-Jährigen, welcher dadurch zur Vollbremsung gezwungen wurde. In der Folge fuhr der 40-Jährige mit dem Lkw auf das vorausfahrende Fahrzeug auf.

Durch den Unfall wurden der Pkw und der Lkw jeweils mittelschwer beschädigt. Der Schaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Der Taxifahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, insbesondere Hinweise zum Taxi geben können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel.: (089) 6216-3322, in Verbindung zu setzen.