21.8.2022 – Vorläufige polizeiliche Einsatzbilanz zu den European Championships Munich 2022

21.8.2022 München. Die Münchner Polizei ist bislang mit dem Einsatzverlauf anlässlich der diesjährigen European Championships Munich 2022 sehr zufrieden. Darauf hat Münchens Einsatzleiter und Leitender Polizeidirektor Roland Helmig am Sonntag (21.08.2022) in München hingewiesen.

Er bilanziert hierzu: „Unser Einsatzkonzept hat sich bewährt, denn die vielen Veranstaltungen im Zusammenhang mit den European Championships Munich 2022 verliefen allesamt ohne nennenswerte Störungen.“

Während des gesamten Veranstaltungszeitraums lag für die Münchner Polizei der wesentliche Schwerpunkt auf dem Schutz der Veranstaltungen, der Sicherheit der Besucher und Teilnehmer sowie der Bewältigung der vielfältigen Verkehrsaufgaben. In diesem Zusammenhang mussten auch insgesamt rund 480 widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge auf oder im Bereich der Veranstaltungsstätten und entlang der Wettkampfstrecken abgeschleppt werden.

WERBUNG:

(Quelle: Bayerische Polizei)

Insgesamt wurden im Zusammenhang mit den Europameisterschaften 15 Personen (beispielsweise wegen Hausfriedensbruch oder Sachbeschädigung) vorübergehend festgenommen. 10 Personen wurden wegen einer Ordnungswidrigkeit (beispielsweise wegen abgebrannter Pyrotechnik) angezeigt.

Im gesamten Einsatzverlauf waren an manchen Tagen zeitgleich bis zu 1.250 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte eingesetzt.

Helmig erklärte: „Die eingesetzten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten haben eindrucksvoll ihre hohe Einsatzbereitschaft bewiesen. Trotz des erst kürzlich zurückliegenden G7-Gipels und während diverser Großkonzerte oder Versammlungen wurden alle Einsatzsituationen jederzeit professionell abgearbeitet. Dafür möchte ich mich bedanken. Anmerken möchte ich auch noch, dass die Zusammenarbeit mit den beteiligten Behörden, Rettungsdiensten und dem Veranstalter ausgezeichnet verlief. Diese Zusammenarbeit trug entscheidend zum gelungenen Verlauf der Veranstaltung bei.“