21.9.2021 Taxifahrer in Bayreuth ausgeraubt

21.9.2021 Bayreuth/Oberfranken. Unter Vorhalt einer Schusswaffe raubte ein Unbekannter am frühen Dienstagmorgen im Bayreuther Westen die Einnahmen eines Taxifahrers. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen übernommen.

Gegen 2:30 Uhr stieg der Unbekannte am Erlanger Bahnhof in das Taxi eines 54-Jährigen und forderte ihn auf nach Bayreuth zu fahren.

Als die beiden gegen 3:45 Uhr in Bayreuth ankamen, navigierte der Täter den Taxifahrer in den Stadtteil Roter Hügel, zur Kreuzung Preuschwitzer Straße/Am Waldrand.

WERBUNG:

Dort forderte der Mann unter Vorhalt einer Schusswaffe, Bargeld von dem Taxifahrer. Nachdem ihm der 54-Jährige die Einnahmen ausgehändigt hatte, flüchtete der Räuber in unbekannte Richtung.

Mehrere alarmierte Polizeistreifen, zwei Personensuchhunde und ein Polizeihubschrauber fahndeten bislang erfolglos nach dem Räuber.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

männlich, zirka 170 Zentimeter groß

etwa 25 bis 30 Jahre alt

trug eine Jeans und einen dunklen Kapuzenpullover

Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise:

Wer hat die Person vor der Tat am Erlanger Bahnhof gesehen?

Wer hat den beschriebenen Fahrgast nach der Tat bei seiner Flucht in Bayreuth beobachtet?

Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 bei der Kriminalpolizei Bayreuth zu melden.