21.9.2021 – Wildunfälle im Ostallgäu

21.9.2021 Ostallgäu. In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es zu insgesamt drei Wildunfällen.

Auf der Kreisstraße zwischen Geisenried und Immenhofen sprangen mehrere Frischlinge über die Straße.

Eines davon wurde von einem Hyundai-Fahrer aus Kempten erwischt und überfahren.

WERBUNG:

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Rieder und Bertoldshofen sprang ein Reh auf die Fahrbahn und wurde von einem VW-Golf frontal erfasst und verstarb sofort.

Auf der B16 bei Biessenhofen sprang ein Dachs vor einen Rettungswagen. Auch er überlebte den Zusammenstoß nicht.

(PI Marktoberdorf)