22.7.2022 – Verkehrsübertretungen im Pinzgau

23.7.2022 Salzburg. Am 22.07.2022 führte eine Motorradstreife Geschwindigkeitskontrollen im Pinzgau durch.

Eine 60-jährige Deutsche wurde mit ihrem Pkw auf der Felbertauernstraße mit einer Geschwindigkeit von 153 km/h gemessen.

Ein 25-jähriger österreichischer Motorradfahrer wurde auf der B311, im Gemeindegebiet von Bruck, mit einer Geschwindigkeit von 208 km/h, anstatt der erlaubten 100 km/h, gemessen. Er muss nun mit einer dementsprechenden Geldstrafe und einem längeren Entzug des Führerscheines rechnen.

WERBUNG:

Am Abend des 22.07.2022 führten Polizeistreifen Verkehrskontrollen im Bereich der B168 durch. Dabei wurden unter anderem ein Fahrzeug mit arabischen Gästen kontrolliert. Das Fahrzeug war mit elf Personen, anstatt der erlaubten neun Personen, besetzt, wobei vier Kinder im Kofferraum spielend festgestellt wurden.

Als Lenker dieses Fahrzeuges wurde der erst 15-jähriger Sohn des Beifahrers festgestellt, welcher nicht im Besitz einer Lenkberechtigung war. Der 43-jährige Fahrzeugmieter gab als Rechtfertigung an, dass er zu müde war und deswegen sein Sohn das Fahrzeug lenkte. Alle Personen im Fahrzeug waren zudem nicht angegurtet.

Den Arabern wurde die Weiterfahrt, bis zur Herbeiholung eines weiteren Fahrzeuges, untersagt. Es wurde eine Sicherheitsleistung eingehoben und Anzeige erstattet.