22.8.2022 – Pkw stürzt bei Bayrischzell Hang hinunter – Fahrer (38) verstirbt

22.8.2022 Bayrischzell/Oberbayern. Am Montag, 22. August 2022, wurde die Polizeiinspektion Miesbach zu einem Einsatz am unteren Sudelfeld gerufen. Ein Pkw-Lenker war dort, vermutlich in den letzten Tagen schon, mit seinem Fahrzeug einen Hang hinabgestürzt, aus dem Auto geschleudert worden und verstorben.

Am frühen Montagnachmittag (22.8.2022) wurde die Polizeiinspektion Miesbach gegen 14.15 Uhr über ein abgestürztes Fahrzeug in der Alpenstraße, auf Höhe unteres Sudelfeld, bei Bayrischzell informiert.

Ersten Ermittlungen am Unfallort zufolge, war ein 38-jähriger Mann aus Pullach im Isartal (Landkreis München) augenscheinlich mit seinem Pkw Ford Focus auf der Bundesstraße 307 von Bayrischzell kommend in nördlicher Richtung gefahren, aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit dem Wagen etwa 12 Meter weit einen Hang hinuntergestürzt. Der 38-Jährige war dabei aus dem Fahrzeug geschleudert worden und noch an der Unfallstelle verstorben.

WERBUNG:

Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Die Unfallaufnahme durch die Polizeiinspektion Miesbach dauerte mehrere Stunden, mehrere Freiwillige Feuerwehren aus der Region unterstützten dabei.

Die B307 musste für etwa 2 Stunden einseitig gesperrt werden. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen gehen die Beamten der Polizei Miesbach davon aus, dass der Unfallzeitpunkt mindestens ein 1 bis 2 Tage zurück liegt und das verunfallte Fahrzeug bislang nicht bemerkt worden war, weil die Unfallstelle von der Fahrbahn aus nur schlecht einzusehen ist.

Die Polizeiinspektion Miesbach hat unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II die Ermittlungen zur Rekonstruktion des Unfallhergangs übernommen. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder die Beteiligung Dritter liegen in dem Fall bislang nicht vor.