23.11.2015 – Unfall auf der B10 von Neu-Ulm in Richtung Nersingen

24.11.2015 Neu-Ulm. Insgesamt 6 verletzte Personen und ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich sind das Ergebnis eines schweren Verkehrsunfalles, der sich am frühen Montagabend, 23.11.2015, gegen 17:15 Uhr, auf der B10 von Neu-Ulm in Richtung Nersingen ereignete.

Nach bisherigen Stand der Ermittlungen ist ein 50-jähriger Lkw-Fahrer vermutlich ungebremst auf das Stauende aufgefahren. Dieser schob insgesamt sieben stehende Fahrzeuge ineinander.

Hierbei wurden drei Personen leicht verletzt, die noch an der Unfallstelle vor Ort ärztlich versorgt wurden. Drei weitere Personen wurden bei dem Aufprall schwer verletzt und in die umliegenden Krankenhäuser verbracht.

WERBUNG:

Die B10 musste für die Unfallaufnahme mehrere Stunden gesperrt werden und konnte gegen 21:00 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

(PI Neu-Ulm)