23.3.2016 – Verdächtiger Koffer am Hauptbahnhof Landshut

23.3.2016 Landshut/Niederbayern. Am Mittwochvormittag (23.03.2016), gegen 08.30 Uhr, wurde im Reisezentrum des Hauptbahnhofs Landshut ein verdächtiger herrenloser Koffer festgestellt.

Da der Besitzer des Koffers nicht festgestellt werden konnte, musste die Bahnhofshalle geräumt und der Zugang zur Halle gesperrt werden. Die Fahrgäste haben dabei gelassen reagiert, es gab keine Panik. In Absprache mit dem Notfallmanager der Deutschen Bundesbahn konnte der Zugverkehr über ein abseits gelegenes Gleis aufrechterhalten werden.

Das verständigte Sprengstoffkommando untersuchte den Koffer und konnte relativ bald Entwarnung geben. Im Koffer befanden sich lediglich Bekleidungs- und Haushaltsgegenstände. Nach einer guten Stunde lief der Betrieb am Hauptbahnhof wieder reibungslos. Die Polizei hat die Ermittlungen nach dem Besitzer des Koffers aufgenommen.

WERBUNG: