23.3.2021 – Brand in Außernzell

24.3.2021 Außernzell/Niederbayern. Sachschaden in Höhe von etwa 2 Millionen ist beim Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens entstanden. Drei Personen wurden leicht verletzt.

Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Dienstag, 23.3.2021, etwa gegen 23:00 Uhr, eine Stallung in Brand geraten. Obwohl die eingesetzten Feuerwehren aus der Umgebung schnell am Brandort waren, griff das Feuer auf eine Maschinenhalle und das Wohnhaus über.

Im Stall befanden sich mehr als 100 Rinder, nicht alle konnten rechtzeitig von den Einsatzkräften befreit werden. Nach Rücksprache mit einem Tierarzt vor Ort, mussten 15 Tiere von verständigten Jagdpächtern erschossen werden. Ein Teil der frei umherlaufenden Tiere konnte bisher noch nicht eingefangen werden.

WERBUNG:

Drei Personen, unter ihnen ein Feuerwehrmann, mussten aufgrund leichter Verletzungen vom Rettungsdienst behandelt werden.

Die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Brandursache hat der Kriminaldauerdienst aus Straubing übernommen.