24.6.2021 – Brand einer Scheune in Eschlkam

24.6.2021 Eschlkam/Oberpfalz. In der Gemeinde Eschlkam kam es am Vormittag des 24.06.2021 zu einem Vollbrand in einem landwirtschaftlichen Anwesen. Nach ersten Erkenntnissen verendeten mehrere Kälber. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Polizeiinspektion Furth i. Wald, in enger Zusammenarbeit mit Brandfahndern der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg geführt.

Am Donnerstag, 24.6.2021, gegen 10:15 Uhr, brach in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Eschlkam, Landkreis Cham, ein Brand aus.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die große Scheune bereits in Vollbrand. In dem Gebäude waren neben landwirtschaftlichen Erzeugnissen auch mehrere Kälber untergebracht.

WERBUNG:

Der 65-jährige Brandleider erlitt beim Versuch die Tiere aus dem Gebäude zu retten leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht.

Trotz der Bemühungen des Mannes verbrannten in der Scheune nach derzeitigen Erkenntnissen 10 Kälber.

Aus einem angrenzenden Stall konnten ca. 70 Rinder geholt und später abtransportiert werden.

Etwa 200 Feuerwehreinsatzkräfte von 17 Feuerwehren, darunter zwei tschechische Einsatzfahrzeuge, verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude.

Zur Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Der Brandschaden liegt im unteren sechsstelligen Eurobetrag. Die Maßnahmen zur Sicherung des Gebäudes sind noch nicht abgeschlossen.

Die Ermittlungen zur Brandursache werden von der örtlich zuständigen Polizeiinspektion Furth i. Wald geführt, in enger Zusammenarbeit mit Brandfahndern der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)