24.6.2021 – Unfall bei Vilsbiburg auf Baustelle – Betondecke eingestürzt

24.6.2021 Vilsbiburg/Niederbayern. Heute (24.6.2021) kam es zur Mittagszeit zu einem Deckeneinsturz auf einer Baustelle in einem Gewerbegebiet bei Vilsbiburg.

Gegen 12:30 Uhr wurden Einsatzkräfte alarmiert, weil es in Rieder im Feld bei Vilsbiburg zu einem schweren Unfall auf einer Baustelle kam.

Aus bislang unbekannter Ursache stürzte eine größere Betondecke ein. Dadurch wurden ersten Erkenntnissen zufolge mehrere Bauarbeiter verletzt.

WERBUNG:

Momentan gehen die Einsatzkräfte von bis zu fünf verletzten Personen aus. Ob es darüber hinaus noch weitere Verletzte gibt, ist aktuell nicht abschließend bekannt.

Zu Art und Schwere der Verletzungen können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Die Einsatzmaßnahmen laufen auf Hochtouren. Es sind zahlreiche Feuerwehren, Rettungsfahrzeuge und Polizeikräfte vor Ort.

Die Suchmaßnahmen nach einem bislang vermissten Bauarbeiter werden fortgesetzt. Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Gemeinsam mit einem Gutachter und dem Gewerbeaufsichtsamt wird versucht, die Ursache für den Deckeneinsturz zu ermitteln.

Ersten Informationen zufolge hielten sich während des Deckeneinsturzes fünf Bauarbeiter in dem betroffenen Bereich auf.

Warum die frisch betonierte Betondecke mit rund 1.500 m² einstürzte, ist nach wie vor unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Vier schwer verletzte Personen konnten aus den Trümmern gerettet und in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

Suchmaßnahmen nach dem vermissten fünften Bauarbeiter verliefen bislang erfolglos. Mit Unterstützung von Personensuchhunden wurde die Baustelle mehrfach abgesucht, mehrere Streifenfahrzeuge suchten im Umfeld nach dem Mann, auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz.

Hinweise, dass sich die Person von der Baustelle entfernt hatte, ließen sich bislang nicht bestätigen. Ebenso wenig führten von den Suchhunden in der Baustelle festgestellte Spuren zu dem Mann.

Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Wer am Donnerstagnachmittag in der Nähe des dortigen Gewerbegebiets eine möglicherweise verletzte Person gesehen hat, die mutmaßlich mit dreckigen Baustellenklamotten bekleidet war, wird gebeten sich bei der Landshuter Kripo unter 0871/9252-0 zu melden.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)