24.6.2021 – Unfallfluchten in Memmingen

25.6.2021 Memmingen. Auf der PI Memmingen wurden am vergangenen Donnerstag drei Unfallfluchten zur Anzeige gebracht.

Die erste Unfallflucht ereignete sich auf dem Parkplatz Westertorplatz. Dort wurde im Zeitraum von 09:14 Uhr bis 10:45 Uhr ein roter Mazda angefahren. Der geparkte Pkw wies einen Schaden vorne rechts auf.

Die zweite Unfallflucht ereignete sich bereits am Mittwoch gegen 12:15 Uhr. Ein Pkw-Fahrer befuhr die Benninger Straße vom Kreisverkehr kommend Richtung Memmingerberg.

WERBUNG:

Auf dieser Strecke kam ihm eine landwirtschaftliche Zugmaschine mit Aufbau entgegen. Beim Vorbeifahren touchierte die Zugmaschine den Pkw, was zu einem Sachschaden auf der linken Fahrzeugseite führte.

Die dritte Unfallflucht ereignete sich um 13:10 Uhr. Ein elfjähriger Fahrradfahrer befuhr die Fahrradstraße in Verlängerung des Einödweges in Richtung Ziegelberg.

Auf dieser Strecke fuhr hinter ihm ein Krad so nahe an ihm vorbei, dass er zu Boden stürzte und sich leicht verletzte.

Eine Frau, die zufälligerweise an der Unfallstelle vorbeikam, kümmerte sich um den Verletzten und fuhr ihn nach Hause. Von diesem Unfall wird gebeten, dass sich die Helferin bei der Polizei meldet.

Von ihr ist momentan lediglich bekannt, dass sie zwischen 30 und 40 Jahre alt war, braune schulterlange Haare trug und mit einem schwarzen Audi unterwegs war.

Vom unfallflüchtigen Krad ist lediglich bekannt, dass der Fahrer einen schwarzen Helm trug.

In allen drei Fällen bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung unter der Rufnummer 08331/100-0.

(PI Memmingen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)