25.2.2020 – Sexueller Übergriff in Deggendorf

26.2.2020 Deggendorf/Niederbayern. Am Dienstag in den Abendstunden kam es zu einem sexuellen Übergriff an einer 60-jährigen Frau durch einen bislang unbekannten männlichen Tatverdächtigen. Die Kriminalpolizei Deggendorf hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.

Am Dienstag, 25.2.2020, im Zeitraum zwischen 19:15 und 19:45 Uhr, ging die 60-Jährige alleine vom Luitpoldplatz kommend durch eine kleine Seitengasse nördlich der dort befindlichen Heilig-Grabkirche St. Peter und Paul.

Auf Höhe der Rückseite der Kirche wurde sie durch einen unbekannten Tatverdächtigen von hinten attackiert und zu Boden gedrückt. Dabei kam es auch zu einem sexuellen Übergriff.

WERBUNG:

Die Frau konnte den Mann schließlich durch einen Fußtritt abwehren. Er floh daraufhin in Richtung Luitpoldplatz.

Der Tatverdächtige wird von der Frau wie folgt beschrieben: männlich, zwischen 25 und 35 Jahre, ca. 185 cm groß, schlank, dunkle zurückgekämmte Haare, er trug eine dunkle Hose und ein hellbeiges Sakko.

Die Kriminalpolizei Deggendorf hat in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf die weiteren Ermittlungen übernommen und sucht nun nach Zeugen.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizeistation Deggendorf, Tel. 0991/3896 – 0.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)