25.7.2021 – Unwetter im südlichen Ostallgäu

26.7.2021 Ostallgäu. Am späten Sonntagnachmittag kam es im Bereich um Roßhaupten zu mehreren Polizei- und Rettungseinsätzen.

Um ca. 16:50 Uhr gingen unzählige Mitteilungen über umgestürzte Bäume, umgestürzte Strommasten und überschwemmte Straßen ein.

Die B16 und die St2059 Richtung Lechbruck wurden vorübergehend gesperrt, da eine Unterführung überschwemmt wurde.

WERBUNG:

Mehre Strommasten wurden durch das Unwetter umgerissen, so dass in mehreren Ortschaften kein Strom mehr vorhanden war.

In Lechbruck wurde durch das massive Unwetter ein Fahrzeug unterspült und weggeschwemmt.

In Roßhaupten drohte ein Baum auf ein Haus zu stürzen, dieser wurde von der Feuerwehr rechtzeitig beseitigt.

Personenschäden sind glücklicherweise nicht bekannt. Allerdings kam es zu diversen Sachschäden in unbekannter Höhe.

(PI Füssen)