25.8.2021 – Personenkontrolle führt in Zaumberg zu Drogenfund

26.8.2021 Immenstadt/Oberallgäu. Am Mittwochnachmittag wurde der PI Immenstadt mitgeteilt, dass sich in Zaumberg eine junge Frau aufhält, die sich komisch verhalten würde.

Vor Ort konnte eine 21-Jährige festgestellt werden, die dort in ihrem Pkw saß.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

WERBUNG:

Die junge Frau hatte die Straße mit Honig beschmiert und stand ganz offensichtlich unter Drogeneinfluss.

Ein bei ihr durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf THC. Auf dem Beifahrersitz konnten ein Tabakbeutel mit einer Tabak-Cannabis-Mischung und diverse Rauschgiftutensilien aufgefunden werden.

Da die junge Frau angab, nach Hause fahren zu wollen, wurden ihre Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Die junge Frau wurde in Gewahrsam genommen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein richterlicher Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung der jungen Frau eingeholt.

Im Rahmen dieser Durchsuchung kam es dann zu einer Widerstandshandlung durch den 63-jährigen Vater der jungen Frau, der die Beamten nicht in die Wohnung lassen wollte und versuchte, auf die Beamten einzuschlagen.

Der Mann musste letztlich gefesselt werden. Sowohl der Mann als auch ein Beamter wurden hierbei leicht verletzt.

Im Rahmen der Durchsuchung konnte noch eine Cannabispflanze aufgefunden werden.

(PI Immenstadt)