26.11.2021 – Tödlicher Zugunfall in Hofstetten

26.11.2021 Hofstetten/Niederösterreich. Eine 49-Jährige aus dem Bezirk St. Pölten-Land lenkte am 26. November 2021, gegen 11:05 Uhr, einen Pkw auf der B39 in Hofstetten und bog bei der Kreuzung mit der L 5236, Kilber Straße, rechts auf die Landesstraße in Richtung Kilb ab.

Zur selben Zeit fuhr ein Zug von Hofstetten kommend in Richtung Rabenstein an der Pielach.

Trotz Rotlicht und Warnsignalen des Lokführers sei die Pkw-Lenkerin vor dem Zug in den Kreuzungsbereich eingefahren.

WERBUNG:

Der Lokführer leitete eine Notbremsung ein, konnte einen Zusammenstoß mit dem Pkw nicht verhindern.

Der Pkw wurde in den Grünstreifen geschleudert.

Die Pkw-Lenkerin verstarb an der Unfallstelle.

Lokführer, Schaffner und Fahrgäste blieben unverletzt. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.