26.3.2021 – Psychisch auffälliger Mann „tauscht“ in Fürth Fahrrad gegen Auto

26.3.2021 Fürth. Am frühen Freitagmorgen (26.3.2021) entwendete ein 54-jähriger Mann einen Pkw an einer Tankstelle in der Fürther Innenstadt, während sich dessen Besitzer kurz auf der Toilette befand. Sein Fahrrad ließ der Dieb vor Ort zurück.

Gegen 05:00 Uhr tankte der Geschädigte seinen Mercedes Vito an einer Tankstelle in der Nürnberger Straße. Im Anschluss daran begab er sich für kurze Zeit auf die dortige Toilette und ließ seine Fahrzeugschlüssel im Pkw liegen.

Diesen kurzen Zeitraum nutzte ein 54-jähriger Mann, der mit seinem Fahrrad an der Tankstelle vorbeikam. Er stellte kurzerhand sein Rad ab, stieg in den Mercedes ein und fuhr davon.

WERBUNG:

Das Fahrrad wurde durch die Polizeibeamten als Spurenträger sichergestellt, der Pkw zur Fahndung ausgeschrieben.

Nur wenige Stunden später, gegen 11:00 Uhr, wurde der entwendete Pkw im Bereich des KH Nürnberg-Süd festgestellt. Ermittlungen ergaben, dass sich der 54-Jährige in einem psychischen Ausnahmezustand befindet.

Sein Weg führte ihn von der Tankstelle direkt zum Krankenhaus, wo er zunächst einige Stunden im Auto schlief. Im Anschluss daran begab er sich in das Krankenhaus, um sich einweisen zu lassen.

Das zuständige Fachkommissariat der Fürther Kriminalpolizei leitete ein entsprechendes Strafverfahren gegen den 54-Jährigen ein.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)