26.5.2020 – Versuchter Raubüberfall in Rosenheim

26.5.2020 Rosenheim/Oberbayern. Wegen eines versuchten, bewaffneten Raubüberfall in der Rosenheimer Innenstadt am frühen Dienstagnachmittag, 26.5.2020, fahndet die Polizei intensiv nach einem maskierten und bislang unbekannten Täter. Zahlreiche zivile und uniformierte Polizeistreifen, ein Diensthund und ein Polizeihubschrauber waren an der Fahndung beteiligt, die bislang erfolglos blieb. Die Kripo Rosenheim ermittelt.

Um kurz vor 13:30 Uhr betrat ein maskierter Mann ein Schuhgeschäft in der Prinzregentenstraße an der Ecke Gillitzerstraße und forderte von einer anwesenden Verkäuferin mit vorgehaltener Waffe die Herausgabe von Bargeld. Nach derzeitigem Erkenntnisstand ließ der Unbekannte jedoch kurz darauf von seinem Vorhaben ab und flüchtete zu Fuß und ohne Beute zunächst in Richtung Salingarten.

Trotz des sofortigen Einsatzes zahlreicher Polizeistreifen unter Beteiligung eines Diensthundes sowie eines Polizeihubschraubers blieb die Fahndung bislang erfolglos. Das Fachkommissariat 2 der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet die Bevölkerung mit der folgenden Personenbeschreibung und dem angefügten Bild um Mithilfe:

WERBUNG:

• Wer hat den unbekannten Täter vor der Tat oder anschließend auf der Flucht beobachtet und kann sachdienliche Hinweise geben?

Er wird wie folgt beschrieben: ca. 20 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlanke Statur, bekleidet mit dunklem Kapuzenpulli oder dunkler Kapuzenjacke und heller Jeans. Vor dem Gesicht trug er eine weiße Community-Maske und auf dem Rücken einen schwarzen Rucksack. Er sprach akzentfreies deutsch.

Hinweise erbittet die Kripo Rosenheim unter der Rufnummer 08031/200-0.