26.6.2021 – Tödlicher Motorradunfall bei Vilsbiburg

27.6.2021 Vilsbiburg/Niederbayern. Am Samstag, 26.6.2021, gegen 12:20 Uhr, kam es auf der Ortsumfahrung Vilsbiburg auf Höhe Grieshäusl zu einem Verkehrsunfall, bei welchem sich ein 61-jähriger Motorradfahrer tödliche Verletzungen zuzog.

Der aus Norddeutschland stammende Kradfahrer war zusammen mit einem Freund in Richtung Landshut unterwegs und übersah, dass sein Vordermann einen Pausenstopp einlegen wollte und dazu sein Krad abbremste.

Der 61-Jährige kollidierte mit dem vor ihm Fahrenden. Durch den Aufprall stürzten beide Kradfahrer zu Boden.

WERBUNG:

Während der Vordermann nach rechts auf den angrenzenden Radweg geschleudert wurde, kam der 61-Jährige auf der Gegenfahrbahn zu Sturz und wurde durch eine Pkw-Fahrerin überrollt.

Während Zeugen des Unfalles noch Reanimationsmaßnahmen durchführten und einen Notruf absetzten, konnte der eintreffende Notarzt nur noch den Tod des 61-Jährigen feststellen.

Zur genauen Klärung des Unfallherganges wurde ein Gutachter hinzugezogen und die beteiligten Fahrzeuge sichergestellt.

Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 25.000,- EUR.

Die Bundesstraße B299 konnte um 15:20 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)