27.10.2021 – Unfall auf der A1 bei Pucking

27.10.2021 Pucking/Oberösterreich. Ein 56-jähriger Ungar fuhr am 27. Oktober 2021, gegen 14:10 Uhr, mit seinem Sattel-KFZ auf der A1 im Gemeindegebiet von Pucking in Richtung Wien.

Dabei übersah er bei Strkm 174,9 die am rechten Fahrstreifen verkehrsbedingt zum Stillstand gekommen Fahrzeuge. Er prallte vermutlich ungebremst gegen das Heck des Pkw einer 44-Jährigen aus dem Bezirk Freistadt.

Die vor dem Fahrzeug der Frau stehenden Pkw einer 46-Jährigen aus dem Bezirk Liezen, eines 63-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck und einer 30-Jährigen aus dem Bezirk Hollabrunn wurden durch Wucht des Aufpralles ebenfalls aneinandergeschoben und auf den zweiten bzw. dritten Fahrstreifen geschleudert.

WERBUNG:

Ebenso erfolgte ein Aufprall an einem Wohnmobil eines 36-Jährigen aus dem Bezirk Perg.

Dessen Fahrzeug kam nach ca. 200 Metern auf dem Pannenstreifen, in etwa auf gleicher Höhe wie das Sattel-KFZ des Unfallverursachers, zum Stillstand.

Beim Verkehrsunfall erlitten alle Lenker und noch sieben Mitfahrerinnen und Mitfahrer im Alter von zwei, neun, elf (2x), 13, 36 und 60 Jahren Verletzungen unbestimmten Grades.

Lediglich der 36-jährige Mann aus dem Bezirk Perg blieb unverletzt. Sie wurden von den Besatzungen von vier Rettungsfahrzeugen und dem Team eines Rettungshubschraubers erstversorgt und in Krankenhäuser in Wels und Linz eingeliefert.

Die Autobahn war für drei Stunden für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau von etwa 10 Kilometer.