27.6.2021 – Tödlicher Motorradunfall bei Reischach

28.6.2021 Reischach/Oberbayern. Bei einem folgenschweren Verkehrsunfall kam am Sonntagnachmittag, 27. Juni 2021, ein 59 Jahre alter Motorradfahrer auf einer Bundesstraße ums Leben. Die Polizeiinspektion Altötting führt die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang.

Am Sonntag, 27. Juni, kam es um 16:00 Uhr auf der Bundesstraße 588 im Gemeindegebiet von Reischach, auf Höhe Hochmühl, zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

Zu dieser Zeit fuhr eine 47-jährige Frau aus Geratskirchen mit ihrem Pkw VW auf der Bundesstraße in Fahrtrichtung Reischach. Zur selben Zeit fuhr ein 59-jähriger Straubinger mit seinem Motorrad BMW auf der Bundesstraße in gleicher Richtung.

WERBUNG:

Der Motorradfahrer fuhr auf den Pkw der Fahrzeuglenkerin, die verkehrsbedingt hatte halten müssen, von hinten auf.

Durch den heftigen Aufprall wurde der Motorradfahrer in den Bereich der Gegenfahrbahn geschleudert und dort von einem entgegenkommenden Pkw Skoda einer 56-jährigen Österreicherin erfasst.

Der 59-jährige Zweiradfahrer erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Die beiden beteiligten Pkw-Fahrerinnen blieben unverletzt.

Auf Weisung der zuständigen Staatsanwaltschaft Traunstein wurde von den aufnehmenden Beamten der Polizeiinspektion Altötting ein Sachverständiger zur Erstellung eines Gutachtens hinzugezogen. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden dazu sichergestellt.

Am Motorrad BMW entstand wirtschaftlicher Totalschaden, am VW wurde das Heck eingedellt, am Skoda wurde die Front sowie die Fahrertüre eingedellt.

Die Freiwillige Feuerwehr Reischach war vor Ort, sperrte die Bundesstraße und leitete den Verkehr um.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)