27.7.2021 – Brand in Schwarzenbruck

28.7.2021 Schwarzenbruck/Mittelfranken. Am Dienstagmittag (27.7.2021) brach in einer Wohnung einer Senioreneinrichtung in Schwarzenbruck (Lkrs. Nürnberger-Land) ein Feuer aus. Acht Personen erlitten eine Rauchgasintoxikation.

Gegen 12:15 Uhr schlug die Brandmeldeanlage der Einrichtung in der Hauptstraße an. Umgehend fuhren zahlreiche Kräfte der umliegenden freiwilligen Feuerwehren sowie der Polizeiinspektion Altdorf an. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte Rauchentwicklung aus einem Zimmer im zweiten Obergeschoss fest. Während die Bewohner und Mitarbeiter der Einrichtung sich bereits nach außen begaben, begann die Feuerwehr mit den Löschmaßnahmen.

Aufgrund der Rauchentwicklung erlitten insgesamt acht Bewohner der Einrichtung eine Rauchgasintoxikation, welche in umliegenden Krankenhäusern behandelt wurde. Nach Beendigung der Löschmaßnahmen nach rund zwei Stunden konnten die übrigen Bewohner wieder ihre Zimmer beziehen.

WERBUNG:

Das Fachkommissariat der Schwabacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Der Ursprung des Feuers dürfte im Bereich eines elektrischen Sessels liegen. Derzeit wird seitens der Ermittler von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen. Der Sachschaden liegt ersten Schätzungen zufolge bei rund 50.000 Euro.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)