29.5.2017 – Buskontrollen in Füssen

29.5.2017 Füssen/Ostallgäu. Heute Früh kontrollierte die Schwerverkehrsgruppe der Kemptener Verkehrspolizei (VPI) Linienbusse, die Füssener Schulen zum Ziel hatten.

Entsprechend der Planung und Uhrzeit befanden sich in den vier Bussen nahezu ausschließlich Schüler, deren Sicherheit auch das Ziel solcher Kontrollen ist. Diese umfassten eine mögliche Überschreitung der zulässigen Mitfahreranzahl, mögliche Überladung des Fahrzeuges, den technischen Zustand der Fahrzeuge und auch das Fahrpersonal.

Es wurden keine schwerwiegenden Verstöße festgestellt. Die Beamten registrierten allerdings als Wehrmutstropfen, dass das Fahrpersonal nicht in Kenntnis der vorgeschriebenen Sicherheitsausrüstung wie beispielsweise Verbandskasten, Unterlegkeile und Feuerlöscher war.

WERBUNG:

Die Beamten der VPI wurden durch Füssener Polizeibeamte und Mitarbeitern des Landratsamtes Ostallgäu unterstützt.

(PP Schwaben Süd/West)