3.3.2016 – Straßenraub unter Asylbewerbern in Untergiesing

4.3.2016 München. Am Donnerstag, 3.3.2016, gegen 21.40 Uhr, war ein 20-jähriger Bewohner einer Asylunterkunft mit einem Freund spazieren. Als er wieder in der Gemeinschaftsunterkunft in der Hellabrunner Straße zurückgehen wollte, wurde er im Eingangsbereich von mehreren pakistanischen Bewohnern angesprochen.

Diese forderten von ihm Zigaretten. Als er die Herausgabe jedoch verweigerte, wurde er plötzlich von den Männern mit Fäusten und Füßen geschlagen, bzw. getreten. Insgesamt schlugen sechs Männer auf ihn ein.

Dabei wurde ihm auch noch die Jacke ausgezogen und entwendet. In der Jacke befand sich seine gesamte Barschaft. Der 20-Jährige konnte sich schließlich losreißen und zu Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes flüchten. Diese konnten schließlich im Anschluss fünf der sechs Tatbeteiligten festhalten und der Polizei übergeben.

WERBUNG:

Der 20-Jährige erlitt Frakturen, Prellungen und Schürfwunden und musste stationär in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Tatbeute konnte nicht mehr aufgefunden werden.

Bei den fünf Festgenommenen handelt es sich um einen 27-Jährigen, einen 30-Jährigen, einen 32-Jährigen und zwei 34-Jährige, alle pakistanische Asylbewerber. Der sechste Täter konnte bislang unbekannt flüchten.